0345 - 239 76 239
Sicherheit für Türen und Fenster
Mo-Fr 08-16 Uhr
So erhöhen Sie die Sicherheit Ihrer Fenster - Verbessern Sie den Einbruchschutz an Ihren Fenstern

Ein hohes Maß an Sicherheit bieten Pilzkopfbeschläge. Hier wird der Beschlag Ihres Fensters durch einen Sicherheitsbeschlag ersetzt.
Einbruchschutz - Warum sollten Fenster geschützt werden?

Mehr als zwei Drittel aller Einbrüche in Einfamilienhäuser und Erdgeschosswohnungen erfolgen über Fenster oder Terrassentüren. Einbruchschutz für Fenster ist daher besonders wichtig. Die dabei übliche Methode ist das Aufhebeln der Fenster oder das Verschieben des Fensterbeschlages von außen.
Das Bundesbauministerium, das Bundesinnenministerium und die KfW weiten die Förderung für Wohneigentümer und Mieter, die die eigenen vier Wände gegen Einbrüche sichern wollen, aus. Ab 21. März werden auch kleinere Sicherungsmaßnahmen gefördert: Ein Zuschuss kann dann bereits ab einer Investition in Höhe von 500 EUR bei der KfW beantragt werden, bislang lag die Mindestinvestitionssumme bei 2.000 EUR. Die Höhe des Zuschusses liegt bei 10 % der investierten Mittel und beträgt künftig folglich mindestens 50 EUR.
Warum benötige ich eine Fenstersicherung in Form einer Pilzkopfverriegelung. Wie soll mich das vor Einbrechern schützen?
Ein mit einer Pilzkopfverriegelung gesichertes Fenster hält einem Einbruchsversuch stand. Jeder einzelne Pilzzapfen hält Belastungen durch Zugkräfte von bis zu 1,5 Tonnen stand.
Die Zahl der registrierten Einbrüche in Häuser und Wohnungen steigt dramatisch an. Oft haben es die Einbrecher auch gar nicht schwer. Offen gelassene oder angekippte Fenster erleichtern den Langfinger die "Arbeit". Aber auch ungesicherte Fenster sind eine beliebte Schwachstelle.